TdM: 5 Gründe warum EVE Online sterben wird

corpse in space of eve online

Totenflecken, Totenstarre und Fäulnis oder Verwesung sind sichere Anzeichen für den Tod. Falls einem Menschen nicht zufällig auch noch der Kopf oder ein anderes lebenswichtiges Organ fehlt, genügen einem Arzt zwei dieser Todeszeichen um das Ableben einer Person festzustellen und den Totenschein zu unterzeichnen. Machen wir uns also mal an eine ganz besondere Leichenschau…

Das Thema des Monat ist in diesem Monat eigentlich ein Thema, dass seit 17 Jahren EVE existiert. EVE Online ist ein MMORPG und dem Untergang geweiht. Aber wie der große Platzhirsch, das Mainstream-MMO World of Warcraft, so kann auch EVE behaupten treue Spieler zu haben. Aber reicht das?

1. EVE Online stirbt seit 2004

Wir können jetzt herumunken, aber man muss realistisch bleiben. Als EVE Online 2004/5 an den Start ging gab es sehr wenig ernstzunehmende Konkurrenz auf dem Spielemarkt. Das Konzept war zwar nicht völlig neu, aber die Umsetzung einwandfrei – auch wenn das viele Mitbewerber nicht hören wollten. Irgendjemand schrieb damals ins Forum “EVE stirbt” und machte sinkende Spielerzahlen im Sommer als Indize für den nahen Untergang des Weltraumspieles verantwortlich.
Ich bin eher der Meinung, dass EVE seit 2016 stirbt. (https://giantsecurecontainer.de/wir-schaffen-das ) Damals kündigte CCP Seagul – Executive Producer von CCP Games an, dass es zum normalen Bezahl-Account in Kürze die kostenlosen Alpha-Accounts eingeführt würden. Alpha-Accounts haben den großen Vorteil mit seinen Freunden in Kontakt zu bleiben und geben einen guten Einblick in das Spiel.
Aber sie machen eine EVE Karriere auch beliebig und wer keinen Bock mehr hat hört eben wieder auf anstatt sich mal auf die hohe Lernklippe einzulassen und wenigstens solange weiterzuspielen bis der Account ausläuft. Sicher hat EVE mehr Spieler dadurch bekommen, aber um welchen Preis? Ob eine msytische Neuspielererfahrung da etwas ändern kann? Ich bin gespannt auf Eure Kommentare.

2. NFTs

Ohne Worte.
Weil ich nicht verstehe was NFTs sind und wie sie die Zivilisation weiterbringen sollen. Blockchain, Kryptowährung…alles cool. Aber NFTs? Ich verstehe das einfach nicht und verweist mal auf einen Beitrag, den ich im letzten Jahr geschrieben habe: https://giantsecurecontainer.de/not-fucking-true-nfts-in-eve-online

3. Verlassener Content und Mechanik

Ein weiteres Meme ist der “Legacy”-Code der immer dann ins Spiel gebracht wird, wenn es daran geht eine Spielmechanik zu ändern oder ein bisschen konsistenter zu machen. Die kontinuierliche Erklärung “It’s not a bug, it’s a feature” wird mit den Jahren leider auch nicht besser.
Auch die auf zahlreichen Ebenen fallengelassene Weiterentwicklung von Faction Warfare, Wormhole Space und Pochven sind Anzeichen dafür, dass EVE eigentlich wie ein großes Hexenhaus ist, an das man immer weitere Zimmer anbaut. Aber leider kommt niemand auf die Idee mal durch das eine oder andere der alten Zimmer durchzufegen oder zu renovieren. Stattdessen wird gelegentlich die Tür von außen ein wenig abgestaubt und Bugs als Feature verkauft, wenn die Leute die sie damals gefunden haben schon längst mit EVE aufgehört haben.

4. Verlassene AI

Ich nenne sie mittlerweile die “forsaken AI”. In Pochven kann man ganz besondere KI-Aussetzer beobachten. Immer wenn Triglavian mit einer feindlichen Fraktion auf dem Grid landen, wird fleißig um sich geballert. Soweit ist das in Ordnung. Wenn die Gegner dann aber besiegt sind fangen die Überlebenden an sich gegenseitig zu beharken, bis schließlich nur noch ein paar Schiffe übrig sind.

Das lässt sich ziemlich gut zum farmen Nutzen und ist unter anderem ein Grund dafür, warum die Pochven Bewohner so unfassbar reich sind (neben dem Multiboxing, dass dort betrieben wird.)
Warum nach anderthalb Jahren immer noch kein Patch für diese AI existiert? Wer was dazu weiß kann es ja mal unten in die Kommentare schreiben. Ich habe jedenfalls keinen Hinweis darauf gefunden, dass aktiv an dieser Baustelle gearbeitet wird. Warum auch? Die vielen Farmer in Pochven zahlen ja immerhin für ihre 20 Golems-Accounts. Huch? Hat jemand Input Broadcasting erwähnt?

5. Das Ökosystem und die Community

Sind wir mal ganz ehrlich. Das Überangebot macht EVE sehr schwer zu schaffen. Auch wenn Bernd noch immer denkt ein X-Beyond the Frontier wäre ein guter Wettbewerber mit zeitgemäßen Gameplay, so haben andere Spiele mit einer mächtigeren Marketingmaschine und Spielerlobby sowohl dem einstigen deutschen Sci-Fi Flagschiff als auch EVE Online längst die Butter vom Brot genommen. Scam Citizen wird mit Geld beworfen, weil die Fans es offensichtlich gar nicht abwarten können mit angekündigten Raumschiffen, die noch nicht einmal virtuell existieren, abzudocken. Elite Dangerous, Dual Universe und auch das am Anfang so geplagte No man’s sky sind ernstzunehmende Größen, gegen die sich Excel in Space behaupten muss. Der Hashtag #eveonline zeigt längst nicht mehr EVE Content, sondern auch immer wieder Elite Dangerous und Star Citizen.
Auch auf Seiten der Community kann man eine Veränderung sehen, die sehr stark von dem wegdrifted, was EVE früher einmal war. Zahlreiche “Content Creators” machen Videos oder streamen oder schreiben über EVE Online, aber die Qualität ist nicht immer das, was man sich wünschen würde. Simple, nichtssagende Gameplay Videos, ohne Bearbeitung und Storyline werden hochgeladen. Kopierte Beiträge und immer wieder Streams, in denen Zuschauer beleidigt werden und sogar rassistische und verfassungsfeindliche Äußerungen fallen – die Liste ist lang. Selbstgeschriebene Blogbeiträge sterben aus, narrative erzählte EVE Videos gibt es jetzt höchstens eines oder zwei im Jahr und Streams sehen so beliebig gleich aus, dass die wenigen guten im weißen Rauschen der Trash-Streams einfach untertauchen.
Hauptsache man kann eine fette Donation abgreifen – Euro oder ingame ISK, hauptsache man wird für die geopferte Zeit entschädigt.

 

Die Zeiten ändern sich. EVE forever ist noch immer ein ambitioniertes Missionsziel. Aber EVE muss sich verändern. Und die Spieler müssen sich verändern. Ganz viele Dinge müssen sich verändern, bevor klar ist, dass EVE nicht von einer Katastrophe in die nächste schlittert – das tut es momentan leider.

 

Ich bin sehr gespannt auf Eure Meinung. Unter allen Kommentaren werden natürlich wieder Scope Syndication Skins verlost. Also haut in die Tasten und schreibt Eure Gedanken zum Thema des Monats!

Fly safe
Jezaja

14 Gedanken zu „TdM: 5 Gründe warum EVE Online sterben wird“

  1. Hallo Jezaja,

    das sind aber gleich eine Menge Baustellen die du da aufgerissen hast 😀

    Ich versuche auch mal chronologisch zu antworten:

    1. ohh das ist so lange her und 2004 habe ich auch noch nicht EVE gespielt, ich habe in 2012 angefangen und dann 2014 aufgehört um dann mit Alpha-Status wieder zurück zukommen und habe dann auf Omega aufgewertet 😀

    2. zu NFT’s habe ich keine richtige Meinung…dazu habe ich mich zu wenig damit beschäftigt…sehe oberflächlich auch keinen Nutzen für EVE

    3. Das sehe ich genauso, es gibt so viel Content mit so VIEL Potential aber es wird nicht genutzt7ausgebaut. Ich nehme an es liegt am aktuellen Zeitgeist. Es wird immer nach mehr und neuen Sachen geschriehen und da ist die Betrachtung/Optimierung von alten Sachen leider nicht drin und falls doch was geändert wird schreien die Nischenbewohner. Echt schwierig.

    4. das sagt mir nichts da ich noch nie in Pochven war

    5. Das ist glaube ich das schwierigste Thema. Der Zeitgeist ist aktuell halt “neu, viel, einfach” wodurch halt dieser Überfluss an Contentcreatoren zustande kommt. Wenig Qualität halt und die meisten wollen sich auch nicht mehr super tiefgreifend in ein Spiel einarbeiten. Da ist EVE wohl eher abschreckend. Sieht auch daran wieviele Streamer mit EVE anfangen und dann nach dem Tutorial/Sisters Arc wieder aufhören. Dort fehlt aber meist am Konzept der Streamer das sie sich keinen weg vorgeben sondern ebenfalls geführt werden wollen.

    Ich würde mir wünschen das nicht unbedingt nach neuen Dingen geschaut wird und diese zu implementieren sondern alle bereits vorhandenen Systeme ausgebaut/verbessert würden.

    Fly Clever
    Zarah Arkaral

  2. Guten Morgen,

    du hast echt viele Punkte aufgeführt, da schwirrt mir der Kopf, doch zu deinem Thema äußere ich mich immer wieder gerne, denn ich halte es für wichtig.

    zu Punkt 3 und ggf 5
    der viel geforderte Content ja das ist so eine Sache, da muss man wissen was der Konsument möchte. Da ich auch immer gerne Wissen möche was so los ist, in EVE, diese Infos auch mehr ohne Ideologie oder Propaganda serviert bekommen möchte, sieht meine Checkliste so aus.

    Einige Blogs lesen, wie diesen hier. Die tägliche Sov Map checken, Dot Lan konsultieren, Zkillboard ansehen, Battlereports auf Updates prüfen. Die Eve Online “Live” Streamliste auf Twitch durchsuchen. So mach ich mir meine wüsten Gedanken und spekulieren so mal rum. Wie z.B. die Geschichte rund um die Sumsebiene. Ihren versuch ein System im Scaldingpass zu claimen. Ist ja auch schon rund 1 Monat her und sicher hat sich dafür eine alternative Lösung gefunden.

    Ich hoffe immer noch, das es Streamer gibt die auch mal solche Battles zeigen die man in den Battlereports finden kann. https://br.evetools.org/br/620d93b2ad5c9b0019754d8a.

    Da würde ich mir doch mehr Hilfe von seiten CCP wünschen. Denn ich denke das ist aktives Marketing was man auch zu einer Geschichte zusammenschneiden könnte. Sicher ist es nicht einfach als Streamer seine Zuschauer zu unterhalten und es gehört ein gewisses Hintergrundwissen von EVE dazu um solche Battles auch zu moderieren und oder zu kommentieren. Kleinere Kommentare von den beteiligten Seiten wären nett (Corp oder Ally Führung), auch wenn es die Gefahr birgt in die Eigenwerbung der jeweiligen Seite zu führen.

    Das alles zusammen zubringen, als Streamer ist sicher nicht einfach, macht arbeit (wie zB. das schneiden von Clips/Videos und braucht auch die kooperation von Seiten der Beteiligten die an so einem Battle teilgenommen haben. Es gibt das EVE Partner Programm, Vielleicht sollte CCP auf diesem Weg die Kontakte zwischen diesen Partnern und den Corp/Ally Führern fördern. Klar ist das auch ein Aufand für die Corp/Ally Führung. Doch ducht das Streamen bekommen diese Leute auch Aufmerksamkeit die sie für Memberwerbung nutzen könnten, ob man in diesem Battle nun verliert oder Gewinnt, was die Schiffe angeht ist nebensächlich.

    Vielleicht wird kommt der Einwand, ja dann wird meine Flottenstrategie verraten usw. dann streamt man das eben mit einem Zeitdelay…. usw.

    Die Frage wird kommen, wie soll denn ein Streamer so schnell an diesen Ort kommen? Mal eherlich, es gibt sicher Mittel und Wege. Auch damit man keinen Missbrauch damit treiben kann.

    Am Ende wird man sich die Frage stellen müssen, Woran hats gelegen? Am Willen der Beteiligten es umzusetzen oder an den technischen Möglichkeiten?

  3. Ich will nur einen kurzen Kommentar dalassen und muss sagen, dass sich seit meinem ersten Abdocken am 8.10.2003 sich sehr viel zum Guten geändert hat – viel mehr Möglichkeiten und EVE ist nach wie vor noch immer eines der schönsten Spiele am Markt und hat glaube ich sicher eine der besten Communities. Leider bemerkt man die, die am lautesten schreien am ehesten.

  4. Moin Jezaja und Rest,

    Zum Thema pochven kann ich nichts sagen und NTFs sind mir egal, das zu kaufen sollte jedem einzelnen überlassen werden. Das es dafür, trotz allem, einen Markt gibt zeigen viele andere Beispiele. Das CCP da mit aufspringen will halte ich für legitim. Zu deinem ersten Punkt. Die Gegenfrage ist doch. Wo würde Eve jetzt stehen wenn sie die Alphas nicht eingeführt hätten? Man kann über die Umsetzung des kostenlosen Zugangs für alle trefflich diskutieren aber ich bin der festen Meinung ohne diesen Zugang for all wäre Eve schon tot.

    Und zum letzten Punkt. Eve ist einzigartig. Punkt. SC ist irgendwas aber kein Konkurrenzprodukte und Elite, No man Sky st ja singelplayer also völlig anderer Ansatz. Dieses alle Spieler auf einem Server gibt es so in der Form nirgends woanders. Dieses Alleinstellungsmerkmal muss CCP nur mehr in den Vordergrund stellen. Sowie dieses absolute Sandbox Dingens. Alle werben damit aber wirklich umgesetzt ist es nur hier. CCP sollte nicht irgendwelchen Trends, Cross Play etc. bedienen sondern die eigenen Stärken besser vermarkten….keine Meinung….fly safe

  5. Das ist ja mal eine nette Einkaufsliste. ^^
    Mittlerweile bin ich seit gut zehn Jahren durchgängig unterwegs, habe also auch schon einiges gesehen.
    Die Beliebigkeit bei den Alphas sehe ich auch. So ein “Wegwerf-Alpha” geht halt immer zu erstellen – kostet ja nix. Und vielleicht ist das der Tribut, den CCP an die “jungen Spieler von heute” zahlt, um sie auch ins Boot zu holen. CCP soll und muss ja Geld verdienen, aber mit den ganzen alten Haudegen, die ihre Accounts plexen ist das eben schwierig. Und mit dem Spiel altern auch die Spieler, irgendwie muss das Spiel für “frischere” Kundschaft interessant werden. Ob dies nun der richtige Weg ist, keine Ahnung.

    Die NFTs verstehe ich auch nicht, aber so gar nicht. Vielleicht finde ich ja mal jemanden, der mir das erklärt…..

    Zu Content und Mechanik (eigentlich gehört da auch die KI zu) kann ich nur sagen, dass ich es absolut nicht nachvollziehen kann, dass so viel Potenzial einfach liegen gelassen wird. Es gibt so viele gute Teile (FW, WH, Bountysystem …) in EVE, die nur etwas angepasst oder umgearbeitet werden müssten. Es passiert da aber nix bis fast nix. Ok, für ein neues Update ist es vielleicht keine Schlagzeile, wenn man die KI mal angepasst hat. Ich finde aber, das gehört einfach auch dazu, wenn man ein gutes Spiel pflegen möchte.

    Huu, die Community und all das Drumherum. Ich bin immer noch ein Fan der EVE-Community. EVE war mein erstes MMO und die Community ist immer noch toll. Sicher, über die Jahre hat sich da auch etwas verändert – aber was verändert sich nicht über die Jahre? Außerdem finde ich es absolut legitim, wenn man sich eine kleine Blase baut und damit völlig zufrieden ist. Seit ich das 0.0 verlassen habe, interessieren mich die dortigen Machtverhältnisse nur noch sehr wenig. Eintagstwitcher ignoriere ich ebenfalls, damit komme ich ganz gut zurecht.

    Insgesamt würde ich für meinen Teil behaupten, dass EVE nicht stirbt. EVE kommt mir eher vor wie ein Sturzbesoffener in einer Gasse. Es geht zwar vorwärts, aber mit Schlingern und Stolpern. Manchmal wird die Wand angerempelt – mal nur leicht und manchmal auch ganz heftig. Gelegentlich wird auch mal ein Schritt zurück getaumelt, aber insgesamt geht es langsam vorwärts. Dennoch ist es nie ganz sicher, ob das Ende der Gasse auch erreicht wird, oder ob unser Alkoholjünger nicht doch noch vor dem Ende einen feisten Klatscher auf den Boden macht. Trotzdem gibt es zwischen durch ein weinseeliges Grinsen im Gesicht und das ein oder andere fröhliche Trinkliedchen.

    Mal sehen, wo wir landen, ich bleibe jedenfalls dabei. ^^

    1. Bei NFT’s kaufst du quasi eine Blockchain, wo draufsteht dann, dass du x besitzt. Nun wäre es teuer ein ganzes Bild zu encrypten mit der Blockchain, weshalb du quasi nur den Link dazu encryptet bekommst. Das heißt, das einzige was wirklich dir gehört ist ein Hyperlink zu einer Sache, nicht die Sache selber. So können zum Beispiel mehrere NFT’s zur selben Sache führen. Ist quasi wie Land auf dem Mond zu kaufen, das einzige was dir gehört ist das Zertifikat. Es ist also reiner Spekulationshandel, der sehr viel auf Pump & Dump aufgebaut ist. Also es ist wie die heiße Kartoffel. Man tauscht das unter Freunden oder zwischen verschiedenen eigenen Konten für immer mehr Geld hin und her und erzeugt so künstliche Nachfrage. Dann verkauft man das für vergleichsweise wenig zum “vorher gehandelten Preis” (der künstluch inflationiert war) weiter und hat dadurch quasi dann jemanden gescamt, in guter alter Eve “ich verdoppele dir deine Isk” Manier.

      1. Vielen Dank für die Erklärung.
        Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, ist das wohl nix für mich.
        Wenn der Gegenwert für meine Investition lediglich das Anrecht auf eine Sache (von mir aus auch in 1en und 0en) ist und nicht die Sache selbst, finde das irgendwie, naja, seltsam.
        Besonders, wenn unter Umständen das Anrecht mehrfach verkauft werden kann.

        Klingt ein wenig nach: Rhas kommt in eine Bäckerei und bezahlt erstmal für das anschauen des letzten Brötchens, wie sechs andere Kunden vor ihm. Klar kann ich vor dem Laden mein Anschau-Anrecht gewinnbringend weiter verkaufen (wenn ich jemanden finde, dem Brötchenansehen ausreicht), aber wo packe ich dann meine Marmelade hin?
        So, jetzt habe ich Hunger…
        😉

  6. Ich glaube, wenn EVE stirbt dann nur deshalb, weil die “etablierte” Spielerschaft konsequent auf die Beibehaltung der eigenen Vorteile/Übermacht bedacht ist und Veränderungen blockiert.

    Es gibt aus meiner Sicht ein zu großes Gefälle zwischen Spielern mit Jahre altem Char und Neueinsteigern. Der aufgehäufte Reichtum der Alteingesessenen wird sich kaum aufbrechen lassen (ohne gravierende neue Konzepte wie z.b. “Alterung von eingelagerten Assets), um Neueinsteigern auf Sicht auch nur annähernd gleiche Chancen zu bieten. Kann man ganz gut an den Testgelände-Events erkennen:

    Neueinsteiger treffen hier mit ihren Starter-Schiffen und günstiger Ausrüstung teilweise auf Hardcore-Spieler mit Max-Skills, teuren Implantaten etc, die selbst bei Verlusten kaum mit der Wimper zucken. Ähnlich auch im Faction-Warfare, wo die T1-Fregatte im Vorbeigehen Insta-gepoppt wird und neue Spieler gar nicht wissen, wo unten und oben ist und schon tot ist, bevor er überhaupt versteht, was vor sich geht.

    Hier muss CCP (wie auch immer) sicherstellen, das die Chancengleichheiten besser gewahrt werden, ansonsten werden neue Spieler zu schnell abgeschreckt und ohne neue Spieler stirbt EVE.

  7. Ich bin schon soweit irgendwie meinen anfangschar mit 180mill skillp und und über 100mrd isk irgendwie zu verkaufen so aber ist ja ni legal und nicht sicher

  8. EvE stirbt seit dem ich 2005 angefangen habe. Mal mehr mal weniger. Und ich hatte keine größere Auszeit. Die Alpha Account,s waren die Rettung denn sonnst währe EvE schon gestorben. CCP hat sich immer wieder mit den Spielern angelegt und viele haben auch verbittert hingeschmissen. Alpha,s sind ideal um mal unkompliziert in EvE rein zu schauen und so mancher wandelt dann zu Omega wenns ihm gefällt. Was viele junge Anfänger nerft ist dass Hi-Sec nicht wirklich Hi-Sec ist.
    Es nützt einem Neuen gar nichts wenn er beim Minern von ein paar Idioten gegankt wird und er nur den Spruch>>”Das ist eben EvE” als Spott zu hören kriegt. Er hat Zeit investiert um zu etwas zu kommen im Hochsichertheits-Gebiet wird trotzdem abgeschossen und verliert Alles. Eine tolle Motivation weiter zu spielen am Anfang. Zum PvP>>Auch ein Neuer kann mit einem “Alten” mithalten. Nur halt nicht wenns um teure skillintensive Schiffe geht. Die meistbenutzten Schiffe sind Destroyer (Auch T1) und BC. Mit einem Alpha Account kann man einen BC vollständig T2 Fitten . Das Teil ist sehr schlagkräftig und auch Junge Piloten können einen Alten aus den Latschen hauen. EvE stirbt nur wenn CCP zulässt dass den Jungen Spielern am Anfang das Game durch Ganker vermiest wird und die Älteren eben nach und nach gehen.

    1. Also ganz ehrlich geht mir dieses ständige “Ganker”-Ding auf den Senkel. Es gibt definitiv nicht mehr Ganking als “früher”. Viele Mechaniken, die es früher sogar noch einfacher gemacht haben jemanden zu griefen sind mittlerweile aus dem Spiel genommen worden. Die Erwartungen, mit denen neue Spieler anfangen sind vielleicht die falschen? Oder sie bekommen nicht vermittelt, wie sie sich dagegen schützen können…aber es sind definitiv nicht die Ganker in Schuld, die neuen Piloten den Start in EVE vermiesen.

  9. Definitiv…Das sind meine Erfahrungen. Wenn sie Dir nicht gefallen kann ich nichts dafür. Keiner will dran Schuld haben. Nicht die großkotzigen Schwanzvergleicher im deutschen Hilfechat und auch nicht die Idioten die gezielt Noobs klatschen. Der Effekt ist der Gleiche. Die Meisten hören nach ein paar Tagen wieder auf mit dem Game. Es liegt nicht daran dass EvE kompliziert wäre.
    EvE ist im Grunde einfach es hat nur viele Möglichkeiten und die Qual der Wahl halt.
    Das Hi-Sec. muss auch Hi-sec sein sonnst hat es seinen Namen nicht verdient.
    Dass es früher weniger Ganking gab hab ich nicht behauptet.
    Es war schon immer ein Grund dafür dass Neue wieder aufhören.
    Und jetzt da sich die Spielerstruktur geändert hat und es auch Konkurrenzprodukte gibt oder immer mal welche auftauchen wird es für EvE nicht leichter.
    Was mir auf den Senkel geht>>Wenn man nur frägt um die Antworten zu kritisieren.
    Fly safe.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.