Sweet Sixteen – EVE Online feiert Geburtstag

Vom 2.Mai 2019 bis zum 20.Mai 2019 feiert EVE Online mit Euch seinen 16ten Geburtstag. Mit täglichen Login-Belohnungen und insgesamt 1 Millionen Skillpunkte, die während dieser Zeit ausgeschüttet werden. Für ein wenig Unruhe sorgte auf der offiziellen Ankündigungsseite die Erwähnung des “legendären Silber-Monokels”

Get Free Gifts for Logging in By logging in during the XVI Anniversary Celebration, you are able to claim rewards that pay tribute to EVE’s community and history, with rewards such as the legendary Silver Monocle, new Permaband SKINs, XVI Anniversary SKINs and apparel, plenty of Skill Points and much more!
Im Monocle Club, dem Chat für alle Monokelbesitzer war ziemliche Aufruhr wegen genau dieser Ankündigung. Bisher hatten die Dandys dort nämlich die fast feste Zusage, dass ihre Monocles einzigartig bleiben würden. Zumindest bleibt nun die Farbe einzigartig und es wird eine Zwei-Klasse-Monokel-Gesellschaft geben: Die mit dem gewöhnlich legendären Silber-Monokel und die mit dem außergewöhnlich legendären Gold-Monokel. Danke CCP! Auf die Permaband-Skins freue ich mich und ich hoffe, ich werde damit in einer Rokh ein wenig rumcruisen können, wie CCP Guard auf seiner Abschiedstour. Hach, wie war das damals eigentlich als ich 16 war? Das war für mich tatsächlich das Jahr 2000. Alkohol war plötzlich langweilig, man bekam endlich ein eigenes Kärtchen, das bestätigte zum “Personal” zu gehören. In Hannover war Weltaustellung, ich war (unglücklich) in Katharina verliebt und heimlich waren alle ein bisschen enttäuscht, dass der Jahreswechsel so glimpflich verlaufen war. Star Wars Episode I Podracer, UT – Game of the Year Edition und natürlich Diablo II liefen auf meinem dem Familien-PC mit Pentium II mit 350Mhz und 128MB RAM.

Und ihr so? Woran erinnert ihr euch, wenn ihr an euer 16-jähriges Ich zurückdenkt? Was habt ihr gezockt? Welche Musik gehört? Was war cool? Ich bin dieses Mal besonders gespannt auf eure Kommentare!

—-]]>

9 Gedanken zu „Sweet Sixteen – EVE Online feiert Geburtstag“

  1. Ich hab echt sorgen, dass ich es tatsächlich schaffe, mich ausreichend oft in EVE einzuloggen, um all die Geschenke abstauben zu können. Ich bin jetzt nicht so der Typ, der täglich am Rechner sitzt.
    Mit 16 hatte ich noch keinen PC. Das waren damals auch noch die Zeiten von MS-DOS und 25MHz Prozessoren für knapp 4.000 Mark. Konnte sich keiner leisten und getaugt haben die auch nichts. Windows gab es damals noch nicht.

    1. Ich glaube man kann die “vergangenen” Belohnungen auch nachträglich einlösen. Das steht glaube ich in der News-Meldung dazu. Es reicht also, wenn du alle paar Tage einloggst. 🙂

  2. 16jähriges… Öhm…
    Als PC hatte ich einen 386 DX40 mit 4 MB RAM, 170MB HDD, DOS 6.22 war installiert, Windows 3.1 hat mir zuviel Festplattenplatz verbraucht. Aber der PC war SCHWARZ, was mich nicht davor bewahrt hat, täglich die autoexec.bat und config.sys umzuschreiben, um auch das letzte Kilobyte Arbeitsspeicher freizuschaufeln, da sonst einige Spiele nicht starteten. Privateer, WingCommander II, StrikeCommander – damals hat Chris Roberts noch geliefert! Für den kurzen Zeitvertreib ein wenig Mortal Combat oder Command&Conquer.
    Musik lief alles, was auf dem Pausenhof eben auf Kassette die Runde gemacht hat.
    Es war die Zeit kurz nach der Wiedervereinigung, Goldgräberstimmung, blühende Landschaften, meinen Vater zog es beruflich “in die Zone” und wir als Familie mussten dann zwangsläufig mit. Hallo Außenseiterleben (“Was? Du bist’n Wessi?”), goodbye Cindy. Ganz doofes Alter für nen Umzug 600km weit weg.
    Cool waren in-ear Kopfhörer und der Megabass-Button auf Sony Walkmen. Mountainbikes mit 18 Gängen. Turnschuhe mit Drehverschluss oder zum aufpumpen.
    Analoges WhatsApp, mit so nem Flüssigkeit tropfendem Stängel auf Papier geschriebene Nachrichten. Nur ohne Ende-zu-Ende Verschlüsselung. Hacker waren damals “Lehrer” und die haben regelmäßig die Kurznachrichten abgefangen und in der Öffentlichkeit vorgelesen. Also so ne Art Twitter. Gezwitscher. Lehrer waren schon damals komische Vögel. Oder waren es Whistleblower?
    Super-Benzin stieg auf über 1 DM der Liter. Scheiß Ökos!
    Alles über 30 waren Grufties, so alt würde man selbst ja nie werden. Der Jägermeister würde schon dafür sorgen. EnergyDrinks gab es nicht, wir wurden trotzdem wach. Halbwegs. Also nach der Schule.
    Auf RTL lief TuttiFrutti. Danach ging es mit dem Sender steil bergab.
    Beruflich wollte ich Bankkaufmann werden. Damals waren Banken noch seriöse Unternehmen.
    Seltsame Zeit.

    1. Ohja….solche Lehrer hatten wir auch. Neulich hat mir ein Freund,der jetzt Lehrer ist, genau das auch erzählt. Er hat mit seiner Klasse eine Abmachung, wenn er jemanden beim Whatsapp schreiben erwischt, darf er die letzten 5 Nachrichten Vorlesen. Demnächst erscheint sein Buch dazu 😀
      Wenn der PC schwarz war, dann war es sicher einer von DELL ? 😀

  3. Boah, 16? Da war die Welt noch eine Scheibe und Telefone hatten ein Kabel.
    Naja, meinen C128 hatte ich gerade verkauft um mir mal eine echte Spielekonsole zu kaufen! Sega Mega Drive, und weil es sowenig Spiele gab, griff man natürlich auch auf die japanischen Importspiele zurück. Nagut, den Text konnte ich nicht lesen aber Storyline war bei den meisten Spielen sowieso egal. “Golden Axe”, “Street Fighter” oder “Devil Crash” – daran kann ich mich noch erinnern. ^^
    Verliebt war ich natürlich auch, tolles Mädchen… irgendwie haben wir es geschafft knapp 20 Jahre später und nach vielen Umwegen zu heiraten, tolle Frau.
    🙂

    1. Awww, was für eine schöne Geschichte mit Happy End nach 20 Jahren 🙂
      Ans Scheiben-Telefon erinnere ich mich auch noch. Und telefonieren musste man gezwungener Maßen immer in Hörreichweiter der Eltern!

      1. Richtig lustig wird es aber erst, wenn man einem 16jährigen von Heute mal ein Wählscheibentelefon vorsetzt.
        “So, stell dir vor dein Zimmer brennt, ruf doch mal den Notruf an!”
        Vom Tippen in die Löcher, bis zum wilden Drehen an der Scheibe kann man alles bekommen.
        🙂

  4. Mit 16 hatte ich immer Sommer meinen ersten Sex. Keine unbedingt tolle Erfahrung, aber wenigstens hatte wir es hinter uns. Fernsehen habe ich eigentlich fast nie gesehen, stattdessen habe ich nach der Schule gearbeitet um mein erspartes 2 Jahre später in ein Auto zu investieren.
    Heute bin ich fast 50, möchte definitiv nicht nochmal 16 sein.
    Tolle Blog und zum ersten Mal eine Kommentier-Aufforderung die mich gekitzelt hat!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.