[RP] 3 Milliarden ISK-Auktion!

Das atemberaubende und erstaunliche Meisterwerk der postmodernen Gallente-Kunst zeigt das bekannte Emblem der Föderation und trägt den Namen “Gallente Phoenix”. Sie wird durch eine wellenförmige Linie unterstrichen, die die Sinuswelle “Alpha” repräsentiert, die als besser als Bewusstseinstransferkanal für Kapselpiloten im Moment des Todes bekannt ist. Der Gallente Phönix steht für die Reinigungsbrände und die Wiedergeburt der hohen und ehrbaren Werte einer modernen Raumfahrtgesellschaft nach einer Ära der Dunkelheit. Hinter diesem Symbol der Freiheit und Demokratie versammeln sich Traditionalisten und moderne Loyalisten der Gallente Federation. Die Sinuswelle Alpha ist die mysteriöse Verbindung zwischen dem unsterblichen Kapselspieler und seinem Klon. Das Bewusstsein, die wahre Lebensader der Unsterblichen von New Eden, ist sehr detailliert gestaltet und zeigt den beeindruckenden Moment der Übertragung. In diesem wichtigen Moment wird das Leben eines Kapselpiloten neu definiert – aus der Asche geboren, wie ein Phönix. Das Bild liefert eine kraftvolle und leicht verständliche Botschaft von Frieden und Freiheit. Der geradlinige und raffinierte Ansatz in Kombination mit der Darstellung jovianischer Hochtechnologie ist eine herausragende Kombination und kann wirklich als das außergewöhnlichste Stück gallentebeeinflusster postmoderner Kunst des Jahrzehnts bezeichnet werden. Das außergewöhnliche Meisterwerk ist nur 30 mal 60 cm groß. Schwarze Tinte auf unzerstörbarem plexokunststoffbeschichtetem Whiteboard. Die feine Auswahl dieser Materialien stellt die Überlegenheit fortschrittlicher Materialien dar, die heute in fast jeder modernen Gallente Nanomembran-Technologie eingesetzt werden. Die Affinität zum Fortschritt und die hohe Akzeptanz moderner Technologien und Techno-Materialien sind seit Jahrhunderten Schlüsselwerte der Gallente Föderation. Der Künstler zeigt ein erstaunliches Einfühlungsvermögen für diesen gallentischen Geist, die Bedeutung der Freiheit und das respektvolle Zusammenleben der Völker von New Eden. Eine Idee, die immer wieder von Terroranschlägen und unprovozierten Aggressionen in der Grenzregion überschattet wird. Die Geschichte des Kunstwerks ist unbekannt. Seinen ersten Auftritt hatte es in einer kurzen, nicht erkennbaren Botschaft vom 07. Juni YC119 über die Social Media Präsenz des Künstlers. Unerkannt und meist unter dem typischen weißen Rauschen begraben, wußten die meisten Menschen nicht, dass das sie hier ein Meisterwerk vor sich hatten. Jetzt, 2 Jahre später, bekommen das Gemälde und der Künstler endlich das, was sie verdienen – großen Respekt und Ehre aus der ganzen Gallente Federation. Reporter von theFederalFrontier.com erfuhren gleich nach der erfolgreichen Auktion, dass das Gemälde aus den Auktionshallen von Cistuvaert in das GMVA-HQ “Titania” in Vlillirier, Placid, verlegt wird. Hier wird es in die GMVA-Sammlung für zeitgenössische Kunst aufgenommen, die bereits Meisterwerke aus verschiedenen Epochen und Imperien New Edens enthält. Die Kunstsammlung ist öffentlich zugänglich. Spezielle Führungen durch Teile der Ausstellung sind möglich. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Ticket über das NeoCom-Netzwerk zu buchen, um die Warteschlange zu überspringen und sofort einzutreten. —– Dies ist eine Übersetzung eines Roleplay-Beitrages für eine Gallente Faction Warfare Seite. Der originale Beitrag findet sich auf www.thefederalfrontier.com Fly safe Jezaja]]>

2 Gedanken zu „[RP] 3 Milliarden ISK-Auktion!“

  1. … gallensteinischer Geist… Herrlich!!!
    Ich wusste gar nicht, dass beim Faction Warfare richtiges Roleplay gemacht wird.
    Interessant.
    Rhas

    1. Korrigiert!
      Danke für den Hinweis, auch wenn die Rechtschreibprüfung ein Wort nicht anstreicht, sollte man nochmal vorher genauer lesen.
      Am Anfang war ich auch sehr überrascht, wieviel Rollenspiel tatsächlich im FW stattfindet. Im Local, oder bei ingame Events bietet es sich halt an, nicht nur als Militär auf der Seite “seiner” Fraktion zu kämpfen, sondern auch Einfluß auf die Hintergrundgeschichte zu nehmen. Das beste Beispiel war das Kyonoke-Vorfall, der ingame und outgame während des Fanfests 2017 stattfand. Hier im Blog habe ich mehrere Beiträge dazu geschrieben.
      – Besonders lustig finde ich es, wenn es auch mal über das Spiel hinausgeht, wie thefederalfrontier.com oder die regelmäßigen Propaganda-Schlachten und #fakenews auf Twitter oder reddit.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.