Krieg ohne Krieg

Momentan befindet sich der Faction Warfare in EVE Online ziemlich in der Krise. Die Gründe sind vielfältig und seitens CCPs gibt es leider keine Anstalten die zahlreichen Ideen der Spieler auch nur aufzugreifen. Einzige Hoffnung sind zur Zeit gleich 3 potentielle Kandidaten für das CSM, die bei den regelmäßigen Treffen im CCP HQ bestimmte Dinge ansprechen wollen.

In der Zwischenzeit sind nahezu alle Gallente Milizen mehr oder weniger in das 0.0 umgezogen. Über Galmilistan habe ich ja schon mehrfach berichtet. Diverse Systeme, die nun fest unter unserer Kontrolle sind wurden nach einem ziemlich anstrengenden Entosis-Marathon eingenommen und werden aktuell bewirtschaftet.

In der Zwischenzeit erobern die Caldari viele ihrer alten Systeme zurück und feiern ein Comeback, das für beide Seiten von Vorteil ist. Ich persönlich sitze momentan auf über 4 Millionen FW LP, die während der letzten Monat so gut wie gar nichts wert waren, weil es einfach zuviele davon gab. Dieser Preis dürfte in den kommenden Wochen nun wieder etwas anziehen.
Umgekehrt profitieren die Caldari entdlich wieder von höheren LP Raten. Man könnte meinen, die “Balance-of-Power” ist jetzt gerade also wieder hergestellt.

Momentan erlebe ich ziemlich häufig diese Situation. Auch Gespräche im Crossing Zebras Chat oder mit anderen EVE-Spielern im TS zeichnen ein ähnliches Bild. Der Krieg in EVE hat in der letzten Zeit gelitten. Selbst der große böse Bully PL, der momentan in Providence rumstänkert, scheint mir dieses Mal ein bisschen zaghafter und zurückhaltender zusein als sonst.
Ich möchte an dieser Stelle nicht jammern, aber die Zitadellen haben meiner Meinung nach dazu beigetragen, dass sich das allgemeine Bild in EVE im letzten halben Jahr sehr statisch und langweilig entwickelt hat. Mal abgesehen von einigen wenigen größeren Ereignissen, die auch von der auswärtigen Gaming-Presse aufgegriffen (und teilweise völlig falsch wiedergegeben) wurden, ist EVE tatsächlich langweilig geworden.

Dieses Problem zieht sich meiner Meinung nach durch alle Gebiete, die mit diesem größeren Thema zutun haben. Man denke nur an das HighSec-War System! Dazu habe ich mich schonmal in einem anderen Post etwas mehr geschrieben.
Auch zu den Zitadellen habe ich (und andere) schon einiges geschrieben und ganz ehrlich fällt mir schon gar nichts mehr dazu ein, als immer wieder das Gleiche zu wiederholen, wie ein Mantra: Krieg in EVE brauchen wieder mehr Aufmerksamkeit bzw. eine ordentliche “Motivation”. Besonders der FW.

Wie geht es Euch gerade?
Wünscht Ihr Euch auch ein bisschen mehr Motivation bzgl. der Kriege? Oder reicht es Euch einfach gepflegt Munition auszutauschen ohne ein größeres Ziel dabei zu haben. Schreibt es in die Kommentare!

Fly safe
Jezaja

 

3 Gedanken zu „Krieg ohne Krieg

  1. Argh, FW… soll ich wirklich?
    Habe mit meinem Main Ende 2013 bis Anfang 2014 auf Seiten der Amarr im FW “gekämpft”. In den 4 Monaten, in denen ich täglich aktiv war, kam es zu ganzen 2 Kämpfen gegen die Minmatar. Der Rest war von Plex zu Plex warpen, bis man von einer neutralen Gruppe gefangen wurde.
    Kein einziges Mal wurde der Angriff auf ein iHub von den Minmatar abgewehrt, aber so gut wie jedes Mal tauchten neutrale Gruppen mit n+x Schiffen auf.
    Ich stelle mir ein Match CounterStrike oder League of Legends vor, bei dem 2 Teams gegeneinander antreten während 200+ neutrale Zuschauer mit auf der Map sind und jederzeit ohne Konsequenzen alles angreifen können, was sich bewegt. Niemand würde freiwillig ein zweites Match starten.
    Und so fühlt sich für mich der FW an… 90% der Zeit kämpft man gegen neutrale Spieler, die man nicht besiegen kann. Man kann sie nicht vertreiben, sie haben weder Vor- noch Nachteile zu befürchten, schon vor der Zeit der Zitadellen, fand ich extrem demotivierend. Jeder gegen jeden ist ok – aber dafür muss ich mich nicht auf Seiten einer Miliz einschreiben.
    Dazu noch das “Belohnungssystem”. Du schreibst es in deinem Beitrag ja selbst: Je härter dein Team jetzt verliert, desto höher wirst du dafür belohnt.
    Da hast du den neuen, hoch motivierten Mitstreiter, der keine LP auf der Bank hat – der möchte kämpfen und erobern, kann alleine aber keine Systeme flippen, reißt sich den Arsch auf um Mitstreiter zu finden und rennt gegen eine “wenn wir dieses System jetzt auch erobern sind meine LP noch weniger wert!” Wand der Alteingesessenen.
    Ein Team A gegen Team B kann in einer Jeder-gegen-Jeden Umgebung nicht funktionieren – da müsste CCP sich mal entscheiden, was sie wollen, und wir kennen die Antwort.
    Selbst wenn sie den FW derart interessant machen würden, dass 50% aller (Highsec)Spieler aktiv teilnehmen wollen, würde es nur dazu führen, dass neutrale Gruppen sich in den Systemen breit machen und sich für den gelieferten Content bedanken, indem sie so lange wahllos mit der Keule auf alles einschlagen, bis auch der letzte Spieler die Motivation am FW verloren hat.
    Die einzige Lösung für den FW wäre es, den FW zu beenden und aus dem Spiel zu patchen. Auch ohne FW Mechanik kann jeder Caldari mit jedem Gallente im LowSec kämpfen, wenn er das möchte.

    • Genau das. Und ich finde es wirklich sehr Schade!
      Ich bin schon mehrfach von neutralen Gruppen angesprochen worden, ob ich nicht joinen will, wir haben tolle Leute an die Neuts verloren und ganz ehrlich wäre ich auch gewechselt wenn mich nicht zwei Faktoren halten würden.
      Einmal ist Moira./GMVA ein tolle Allianz und zweitens (für mich persönlich fast am wichtigsten) der Lore-Background. Ich fand es ganz cool irgendwann dann zum “Luminaire General” befördert zu werden, die regelmäßigen Propaganda-Kriege auf Twitter oder reddit gegen den bösen totalitären Caldari Staat. Das alle motiviert mich noch, aber auch nicht mehr ganz soviel.
      Vielleicht wird ja beim FF irgendwas interessantes angekündigt…die Hoffnung stirbt zuletzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.