Influencer Marketing

Am letzten Wochenende hat CCP für EVE Online eine Influencer Marketing Kampagne veranstaltet. Zuerst fand ich das eine sehr spannende Sache, die bestimmt auch einiges an Potential hatte. Doch dann gab es doch einige ernüchternde Erkenntnisse und ich habe überlegt, ob das Konzept nicht vielleicht ein anderes hätte sein sollen.

Schon zu Beginn der Woche hat Sendriss in seinem Blog eigentlich alles wichtige zu dieser Kampagne geschrieben und viele Punkte werden sich mit meinen “Ergebnissen” decken. Empfehlenswert ist es also auch https://eve.subaruu.de/ein-doktor-im-marketing/ zu lesen.

Influencer Marketing ist seit einigen Jahren die neue Geheimwaffe, wenn das Marketing eines Unternehmens mal wieder kurz davor ist seine Quartals-KPI zu verfehlen. Schnell noch irgendeinen Instagrammer mit Jade-Roller ausgestattet und zack, sind die Verkaufszahlen wieder in Ordnung.

Ungefähr so ähnlich hat es sich angefühlt, als CCP am letzten Wochenende mehrere deutsche Twitch-Streamer mit einem Omega-Account ausgestattet und auf EVE Online losgelassen hat.
So zum Beispiel, der Twitch-Streamer “dakieksde”, der einfach in das Haifischbecken geschmissen wurde und dem “Spiel mal EVE Online” als Hausaufgabe gestellt wurde.

Mindestens 2 Stunden sollte er in New Eden verbringen und dabei 25 Klicks auf seinen Referral-Link erhalten, die dann auch bitte das Tutorial abschliessen.

Weil privat etwas anderes geplant war hat “dakieksde” seinen Stream etwas vorgezogen und ist etwas vor der Welle hergesurft.Die Bedinungen für ein erfolgreiches Sponsoring waren nicht nur die zahlreichen Zuschauer im Stream. Ich persönlich bin dabei immer sehr vorsichtig, besonders bei Streamern, die Spiele spielen die nicht in ihr Portfolio passen.
Hier hat CCP aber zumindest seine Hausaufgaben gemacht.

Alle Spieler hatten irgendwas mit “Weltraum” in ihrem Angebot. Ein ganz besonderer Fall, war Streamer Fhexy, der in sich nicht mal die Mühe machte seinen Streamtitel zu ändern und auch während des Streams aktiv Star Citizen bewarb statt EVE Online. Für eine bezahlte Werbepartnerschaft finde ich das enttäuschend und ehrlich gesagt nicht sehr überzeugend.

EVE Online sponsored Stream mit Star Citizen Werbung

Lobenswert zu erwähnen ist, dass Fhexy noch zusätzliche EVE Online Spieler im Voice Chat hatte, die zumindest bemüht waren dem Ganzen ein wenig Substanz zu geben und ihm ein wenig Hintergrund vermittelten, sofern das überhaupt möglich war.

Ganz ehrlich musste ich nämlich feststellen, dass das Prinzip Lernkurve und EVE Online wie immer voll zuschlugen.
So auch “Goldgoblinnet”, der trocken feststellte, das EVE wohl eher kein Twitch-Spiel ist, aber er ganz bestimmt auch off-stream weiterspielen würde…ja klar.

Bei einem vierten Streamer wurde im Chat die Vermutung geäußert, dass viele seiner Zuschauer vielleicht doch nur Bots sind, da kaum jemand im Chat interagierte, was bei einer Viewerzahl jenseits der 800 ziemlich ungewöhnlich ist und Parallelen zu einem anderen Streamer hat, der vor einigen Tagen eben dadurch aufgefallen ist.

All das führt tatsächlich zu der Frage, wie zuverlässig die angezeigte Referral-Link Klicks waren, die CCP zur Bedingung des erfolgreichen Sponsorings gemacht hat. Bei nahezu allen Streamer kann man sich den Re-Stream per VoD anschauen. Beobachtet doch mal, wie die Zahl steigt, die oben angezeigt wird…

Meine Lösung:

Es hat ganz klar daran gehakelt, dass die zahlreichen Zuschauer der Streams immer nur dasselbe gesehen haben. Irgendein Typ versucht sich an der Newplayer Experience. Eine bessere Lösung dafür wäre gewesen, die einzelnen Streamer mit vorgefertigten Charakteren auszustatten und sie ZUSAMMEN mit einem anderen EVE Online Streamer zu matchen, der ihnen dann seine jeweilige Profession erklärt. Exploration, Mining, Mission Running, Trading…alle tollen Dinge, die man in EVE Online machen kann wären so im Laufe des Wochenendes zur Sprache gekommen.

Habt ihr die Influencer Kampagne mitbekommen? Was denkt ihr darüber? Was war ganz gut und was könnte man beim nächsten Mal vielleicht besser machen?

Fly safe
Jezaja

Zum Weiterlesen: Ein Doktor im Marketing? – keep the star (subaruu.de)

5 Gedanken zu „Influencer Marketing“

  1. Hallo Jezaja und Rest,
    habe mich bei deinem letzten Blog mal mit Kommentaren zurück genommen nachdem ich beim vorletzten einem dermaßen Einlauf von diesem neo bekommen habe. In meinen Augen immer noch völlig überzogen und auch am Thema vorbei. Er hat das raus gelesen was für seine Argumentation entscheidet war und nicht worum es mir eigentlich ging. Ich habe mich auf Kommentare aus dem deucom Forum bezogen und in keinster Weise die Betreiber des Forums als Meinungsbilder hingestellt. Aber wie gesagt, jeder liest das was er lesen will. So viel zur deutschen Community. Kommen wir zum eigentlichen Thema.

    Welche Erwartungshaltung hatte denn CCP von dieser Aktion? Streamer sind fokussiert auf bestimmte Spiele oder Genre und dementsprechend auch ihre Community. Eve ist so speziell das es nur schwer ist es in ein bestimmtes Genre zu packen um es einen breiteren Publikum zugänglich zu machen. Und das hauptberufliche Streamer dieses Angebot annehmen finde ich völlig in Ordnung da sie auch irgendwie ihre Miete zahlen müssen. Die Priorität Eve zu pushen ist da logischerweise zweitrangig. Ihnen deswegen einen Vorwurf zu machen finde ich nicht fair. Sie sollte eher diejenigen unterstützen die Eve schon spielen und ihre Community in Eve haben. Stichwort Eve Partner Programm. Da sollten sie eher den Fokus drauf verwenden. Vor allem Transparenz und Nachhaltigkeit….ich weiß das viele Eve Partner sich bemühen aber andere wiederum nur die kostenlosen skins, plex und Omega abgreifen und sich somit überhaupt nicht von den von dir genannten Streamern unterscheiden….da reicht ein Blick auf den Jita Markt am Tag des Erscheinens der Partner skins…..fly safe

    1. Du und deine Meinung sind jederzeit herzlich willkommen. Genau wie die von Neo. Ich hoffe Du kommentierst weiterhin fleißig und hast keine Angst davor deine Meinung zu schreiben, auch wenn vielleicht Gegenwind zu erwarten ist.

      Mittlerweile gibt es eine Stellungnahme von CCP dazu, die ich Euch natürlich noch nachliefern werde. Mich persönlich hat eben besonders gestört, dass der oben genannte Streamer sich nicht mal die Mühe gemacht hat, den Streamtitel zu ändern – zumindest als Profi sollte er daran denken.
      Das CCP Partnerprogramm wird momentan ebenfalls diskutiert. Nicht nur die Skins, die auf dem Markt landen, sondern auch teilweise unfaire Einordnungen und nicht selbsterstellter Content ist intern im Fokus. Dazu gibt es später in diesem Jahr aber auch eine Stellungnahme und entsprechende Konsequenzen.

      1. Ich habe kein Problem mit Gegenwind nur sollte man nicht etwas konstruieren was nicht ist. Und zum Thema Sponsoring von influencern hast natürlich Recht das ein gewisser Qualitätsanspruch vorhanden sein sollte. Dies sollte eigentlich auch im Eigeninteresse des Streamers liegen. Und da ist der Streaming Titel nur der Anfang.Inwiefern es das Maßgaben von CCP gab kann ich nicht beurteilen. Da muss das zukünftige besser vertraglich festgehalten werden was sein muss und was nicht.Etwas verstörend fand ich die ganze Marketing Aktion aber auch 🙂

  2. Hallo Gustav,

    diese Meinung kann ich leider nicht teilen:
    “Und das hauptberufliche Streamer dieses Angebot annehmen finde ich völlig in Ordnung da sie auch irgendwie ihre Miete zahlen müssen. Die Priorität Eve zu pushen ist da logischerweise zweitrangig. Ihnen deswegen einen Vorwurf zu machen finde ich nicht fair. ”

    Denn du führst auch in deiner Begründing das hauptberufliche mit an. Das ipliziert eine gewisse professionalität. Somit sollte es schon ein Intresse vom Streamer geben einen Auftrag gut zu erfüllen. Da sie es hauptberuflich machen wissen diese Streamer auch wie sie etwas ihrem Publikum präsentieren können. Das Eve Partnerprogram mit in den Ring zu werfen scheint eine Ablenkung zu sein, denn dieses Publikum kennt größtenteils EvE. Dieses Publikum hat ihre Gründe warum sie EvE spielen oder auch nicht von lassen können. Die neuen Leute die sich zu einem EvE Partner “verirren”, fordern vom Ihm auch sein Spielwissen ab.

    Ich denke es gibt noch so eine Punkte die man aufführen könnte, gerade zu dem eignen Twitch Channel von CCP um neue und alte Spieler zu gewinnen.

    Ich wünsche ein angenehmes Wochenende.
    darkages

Schreibe einen Kommentar zu Gustav Otsolden Antworten abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.