Honeypot

In der letzten Woche konnten EVE Online Spieler beim Halloween Event “Trick or Treat” richtig absahnen. 100% Loot-Drop für PVP Kills hat sich besonders für diejenigen gelohnt, die im Abyss die Loot-Pinata geschlagen haben. Aber auch CCP hat mutmaßlich von dem Event profitiert…

100% Loot-Drop ist schon was feines. Leider habe ich durch wiederkehrenden Lags nicht ganz soviel Spaß an dem Event gehabt. Zumindest hat mein Pod überlebt, als ich von einer plötzlich erscheinenden Retribution geonehittet wurde. Pro Forma habe ich am selben Tag noch eine Scanning-Atron von ihrem Piloten befreit.

In den letzten Monaten hat CCP massiv Bots und RMT gebannt. Das haben sie vor allem mit einer neuen “Super-Waffe” geschafft, die von Data Analyst CCP Larrikin in Las Vegas vorgestellt wurde.

“Sentinel” ist ein Tool, das Log-Files, Einlog-Daten und Bewegungsmuster von Spielern analysieren kann. Spezielle Methoden, die dem Sentinel zuarbeiten, melden ihm verdächtiges Verhalten. Diese “Hunter” sind nicht nur künstliche Intelligenz bzw. programmierte Jägerprogramme, sondern auch Spieler, die verdächtiges Verhalten anderer Bewohner von New Eden an CCP melden.

Spieler, die unter dem Verdacht standen, dass sie Cheaten, also zum Beispiel Botprogramme dazu nutzen um ISK zu generieren, indem sie Sites fliegen(Ratting), standen während der Black-Out Phase besonders unter Beobachtung. Völlig zu Recht, wie sich herausstellte.
Aber CCP Larrikin sagt auch: “Wir werden das Cheating nicht los. Das ist nicht möglich. Aber wir werden das Problem nicht ignorieren, sondern es weiter aktiv angehen.”
Namen benennt CCP Larrikin nicht, aber er wer sich die komplette Präsentation anschaut, erkennt den Wink mit dem Zaunpfahl recht deutlich. Besonders traurig: Auch die deutschen Spieler sind ganz vorne mit dabei, wenn es darum geht EULA und Spielregeln ein bisschen großzügiger auszulegen oder einfach komplett zu ignorieren.

Event oder Honeypot?

Auch das Trick or Treat Event ist meiner Meinung nach so ein Honeypot um pöse Puben zu identifizieren.
Eine bekannte RMT Masche ist es, ein Schiff mit wertvollen Material zu füllen, und dann von einem anderen Char aus dem All schießen zu lassen.
Der Vorteil an dieser Methode ist, dass die Rückverfolgung gar nicht so einfach bis fast unmöglich ist, weil die Erstellung der Killmail teilweise zeitverzögert stattfindet und aus [Gründen] nicht immer korrekt einem Zeitstempel zugeordnet werden kann*.

Mal ganz von den wirklich lustigen Killboard-Padding abgesehen, lassen sich über diesen Weg sicher auch irgendwie RMT-Vorgänge von markierten Charakteren identifizieren.

Hier könnt ihr den kompletten Talk von CCP Larrikin sehen

 

Was denkt ihr? Zielt das Trick or Treat Event nur auf den Spaß an der Sache oder hat CCP hier vor allem RMTler im Visier? Welchen Loot konntet ihr in der letzten Woche abstauben?

Fly safe
Jezaja


* Achtet mal auf Killmails von leeren Pods. Die werden zeitverzögert erstellt, um allgemein etwas Last vom Server zu nehmen. Manchmal haben sie einen Zeitstempel, der vom zeitlichen Ablauf abweicht!

 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.