Gut, dass es Alphas gibt…

Nach einer stressigen Woche habe ich beschlossen zur Abwechslung mal eine ruhige Kugel zu schieben. Als es dann doch etwas ungemütlich musste ich sogar auf meinen Alpha-Account zurückgreifen…

Abseits des Kanonendonners der umkämpften Gebiete des Fraktionskrieges herrscht Ruhe. Ruhe in den Coms, Ruhe im Local, Ruhe, die ich und Eve unbedingt mal in unserer Beziehung gebraucht haben um über ein paar Dinge zu reden.
Das letzte Wochenende habe ich also scannend beim fliegen von Exploration-Sites verbracht – dazu gab es noch Tee, eine Katze auf dem Schreibtisch und endlich mal wieder “meine Musik“. Schon alleine mit dieser Kombination war das Wochenende ein klarer Win.

Während ich also alle möglichen und unmöglichen Systeme abklapperte und die örtlichen Piraten ihrer gerechten Strafe zuführte und Relikt-Container aufbrach, eskalierte eine der Sites. Halb brain-afk setzte ich Kurs auf das System und fand mich plötzlich mitten im Hoheitsgebiet des Caldari States wieder. Ups! Vom Low-Sec ins High-Sec eskaliert und dann auch noch in einen Bereich, der meinem Main-Char nicht zugänglich ist. Danke Eve, waren wir nicht gerade dabei unsere Beziehung zu kitten?

Während ich mit der Astero zunächst planlos im All herumwarpte um der Faction Police zu entgehen, formte sich in der hintersten Ecke meines Hirns eine Idee, die sich ziemlich selbstbewußt in den Vordergrund kämpfte.
Mit einem Schulterzucken dockte ich an einer der zahlreichen Free-Port Zitadellen im System und stieg aus meiner Astero aus. Nach wenigen Minuten verschwand sie im Vertrags-Nirvana.

Es würde riskant werden. Ein Alpha-Account würde nicht alle Skills haben um die Astero perfekt fliegen zu können und auch vom DPS her, habe ich nicht ganz soviel erwartet.

Überraschenderweise lief alles wie am Schnürchen. Das Serpentis Narcotics Warehouse und die dazugehörenden Piraten-Schiffe waren in recht akzeptabler Zeit in einen Haufen Schott verwandelt und der Loot, bestehend aus einem A-Type 5mn MWD und einem Shadow Serpentis Warp Disruptor war ein echter Volltreffer.

Danke EVE! Und danke CCP, dass es Alpha-Clone gibt!
Carl Lauer hat im Blog der Podlinge ein interessantes Alpha-Projekt gestartet. Mitlesen lohnt sich, denn hier gibt es neben Tipps auch noch Fittings zum ausprobieren: Zum Blog Podlinge.de

Habt Ihr auch schonmal auf Euren kostenlosen Alpha-Account weil ihr mit dem Omega nicht weitergekommen seid?

Fly safe
Jezaja

3 Gedanken zu „Gut, dass es Alphas gibt…

  1. Huhu!
    Danke für die Erwähnung! 🙂

    Ja, die Alpha Clones sind leistungsfähiger, als die meisten glauben. Ich habe gehört, das ein Alpha in einer Catalyst ernstzunehmenden Schaden verursachen kann! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.