Eve ist zu schwer

In den letzten Wochen ploppen im eveger.de Forum und auch im offiziellen Forum merkwürdige Threats auf, die mehr oder weniger alle den gleichen Tenor haben: EVE ist zu schwer. Aber stimmt das wirklich? Oder drängt da gerade eine Achievement und fast-lvlverwöhnte Gamergeneration nach, die erst einmal wieder auf den Boden der Tatsachen gebracht werden muss ?


Gerne und ausführlich wird in alle möglichen Richtungen kommuniziert, dass EVE ein tödlich schwere Lernkurve hat. Das Bild kennen wir (als EVE-Spieler) alle und reiben es gerne jedem der es

nicht wissen will unter die Nase, denn wir sind stolz darauf, eines der am schwersten zugänglichen MMOs der Welt zu spielen oder wenigstens so zutun als würden wir wissen was wir hier machen.

Zielgruppen orientiert
Mal ehrlich. „Schwer zugänglich“ ja…aber „schwer“? In seiner Komplexität kann es EVE locker mit einer Einsteigervorlesung in Quantenphysik aufnehmen, und wenn man sich die Wunderwerke anschaut, die manchen Spieler mit einer Exceltabelle vollbringen, nur um ihre Gewinnmargen zu errechnen, wundert man sich schon ein bisschen darüber an wen sich EVE eigentlich richtet.

Der letzten Statistik nach ist der gewöhnlich EVE-Spieler zwischen 25 und 55 Jahre alt, hat einen „höheren“ Schulabschluss, abgeschlossenes Studium oder kommt zumindest nicht aus einer „bildungsschwachen“ Bevölkerungsschicht. Ich verkneife mir jetzt eine abgehobene, arrogante oder wie auch immer geartete Wertung dieser durch die letzte EVE Umfrage evaluierte Statistik, aber offensichtlich braucht man für EVE ein bisschen mehr Sitzfleisch oder zumindest etwas mehr Brain als in anderen MMOs, die hauptsächlich den Handlungsstrang „Farme bis du lvlcap erreicht hast, dann beweg deinen Ar*** zum Endcontent“ bieten. Rein ins Raumschiff, irgendwas anvisieren und PEWPEWPEW ist nicht. Vorher müssen noch Hausaufgaben gemacht werden.
Auch das zB aus WOW bekannte „OMG ich bin DD du N00b“ funktioniert in EVE nicht unbedingt. Kreativität ist gefragt, um im dunklen bösen EVE-Universum zu überleben..oder zumindest Spass zu haben. „Surviving of the fittest“ , das Überleben des Anpassungsfähigsten, und nicht dessen, der am lautesten schreien kann oder die meiste Kohle hat (Ok…das stimmt nicht immer)

Aber zurück zum eigentlichen Thema. „Eve ist zu schwer!“ Wirklich?

Hilf mir, mir selbst zu helfen
Ein massiver Kritikpunkt ist das Tutorial, dass angeblich nicht alles bis in das kleinste Detail erklärt und angeblich wichtige Fragen offen lässt.
Wenn ich mich an meine ersten Stunden in EVE erinnere, denke ich hauptsächlich an Nackenstarre, Shipspinning und Google.

>Nackenstarre, weil damals irgendwie die Schrift zu klein war und ich unbedingt diese kleine Tutorialfenster lesen wollte. Quasi ein roter Faden um sich durch das Labyrinth namens „EVE“ zu hangeln. Und genauso soll ein Tutorial sein. Ich will nicht wie ein Fünfjähriger an die Hand genommen werden und mit Schokolade und Bonbons von Raum zu Raum geführt werden. Der Fünfjährige in mir kann sich austoben wenn er im Sandkasten gelernt hat seine Schäufelchen und Förmchen zu benutzen.

Wenn es also ein Tutorial gibt, das schlüssig aufgebaut ist, aber dennoch einen gewissen Anspruch an einen Anfänger stellt(zum Beispiel: wende das an, was du vorher gelernt hast!!!): DANKE CCP ! Hier werden schon am Anfang die Leute aussortiert, die genau NICHT ins EVE-Spieler Schema passen. Die Leute, die nicht bereit sind von sich aus die Initiative zu ergreifen und die, um es mal ganz direkt zu sagen, später dafür sorgen dass sich soviele gute CEOs oder engagierte Leute aufreiben und schliesslich frustriert und mit einem halben Burnout auch keine Lust mehr auf „Serious Internet Spaceships“ haben.

>Shipspinning, weil Langeweile in EVE schneller kommt, als man „Buh“ sagen kann. Sie springt irgendwo hinter einem Planeten hervor, und wenn sie einem Spieler oder Anfänger einmal im Nacken sitzt, ist es schwierig sie wieder abzuschütteln. Mancher empfindet EVE als schwer, weil ihm oder ihr einfach der Content fehlt. Obwohl wirklich über alle Kanäle kommuniziert wird, dass EVE ein Sandboxspiel ist, in dem man fast grenzenlose Handlungsfreiheit hat und man seine eigenen Ziele verfolgen muss gibt es immer wieder Anfänger, die zB schon nach dem Tutorial in ein großes Loch fallen, weil sie nicht wissen, wie es weitergehen soll. Um beim vorherigen Bild zu bleiben: Ein Fünfjähriger hat eigentlich auch keine Langeweile…nur wenn das Angebot zu groß ist, bekommt er Probleme und weiss nicht so recht was er machen soll.
Vielleicht ist das ja ein Ansatzpunkt um EVE als Einsteiger zu erleben: Bleibe zunächst bei dem, was dir im Tutorial beigebracht wurde.

>Google (oder eine Suchmaschiene eurer Wahl), weil GENAU DAS der Baustein ist, der einen guten EVE Spieler ausmacht. Selbstständige Suche nach Problemlösungen, selbstständige Recherche „welches Item man am besten produzieren kann“ und vor allem selbstständiges Nachdenken und nicht einfaches konsumieren von Dingen, die man en passé irgendwo aufschnappt.
Klar, wenn es um gute Fittings geht ist es einfacher ingame zu fragen. Häufig bekommt man eine Erklärung warum dieses und jenes Item die bessere Wahl ist. Wie bei der Beratung im Fachgeschäft eben. Aber auch dort – also im RL – erkundige ich mich doch erstmal welches Auto ich brauche, um zB. eine Glasscheibe zu transportieren bevor ich losfahre und später feststelle, dass mein Opel Corsa dafür nicht ganz geeignet ist.
„Etwas selber tun“ ist in der Pädagogik DAS Credo für erfolgreiches Lernen. Das gilt anscheinend auch für virtuelle Welten. Bisher bin ich bei „meinen“ Anfängern relativ gut damit klargekommen, sie einfach an der langen Leine nebenher laufen zu lassen. Wer EVE gewinnen will, muss halt ein bisschen Eigeninitiative mitbringen und nicht darauf warten, dass er ständig an die Hand genommen wird.

Forever alone
Häufig kommt der „EVE ist zu schwer“-Hammer auch von den Leuten die „erstmal alleine unterwegs sein möchten“.

NEIN NEIN NEIN . Der größte Fehler den man in einem ONLINE MMO (Massivly Multiplayer)  Spiel machen kann ist alleine zu sein oder noch schlimmer alleine zu bleiben. Wer (im PVE) alleine unterwegs ist – aus welchen Gründen auch immer – hat meiner Ansicht nach in einem MMO nichts verloren.  Da gibt es attraktive Singleplayer-Optionen.
Das gilt übrigens auch

für die allseits beliebten Multiboxer die x Accounts mit einem einzigen Programm steuern. Kann man machen…wenn man keine Freunde hat oder nicht fähig ist zivilisiert und sozialen Regeln folgend mit seinen Mitmenschen umzugehen und sich in eine der unzähligen Corporations einzufügen. Uh, war das jetzt zu hart? Nein, ich glaub
e nicht. Denn genau das ist der Grund warum Leute Multiboxen. Weil sie nicht in der Lage sind, sich in irgendeiner Form dem Leben in New Eden anzupassen und reagieren wie ein fünfjähriges Kind, wenn es mal nicht nach ihrem Willen geht.
(Ich kenne übrigens 2 EVE Spieler mit Asperger-Autismus, die wunderbar in ihre Corp integriert sind und ganz hervorragende EVE Spieler abgeben. Die Ausrede funktioniert also auch nicht.)

Natürlich ist EVE schwer wenn man alleine minert, die Can auswirft um sie später mit einem Transporter abzuholen und dann merkt, dass die Can schon vor ein paar Sekunden vom Piraten nebenan abgeholt wurde. Wie frech!
Natürlich ist EVE schwer wenn ich alleine in eine Incursionsite springe und mich wundere, warum mein Schiff insta-ploppt.
Gerade EVE funktioniert nur wenn man mit anderen Spielern in Interaktion tritt. Alleine KANN es Spass machen, ich befürchte aber, dass man in diesem Fall mit der X-Reihe besser bedient ist.

EVE muss schwer sein, damit wir Spieler weiterhin damit prahlen können eines der anspruchsvollsten MMOs der Welt zu spielen. Und EVE muss schwer sein, weil doch eigentlich genau das den Reiz ausmacht. Wenn ich eine Freizeit in ein Spiel investiere, dann möchte ich durch wirkliche Erfolge belohnt werden, und nicht warten, bis mir ein tolles Schwert in den Schoß fällt, oder ich zum 300sten Mal einen „grünen Stulpenstiefel des betrunkenen Berserkers“ gecraftet habe, damit ich mich in einer Profession „Meister“ nennen kann.

Und genau deshalb hat EVE eigentlich eines der einfachsten Spielprinzipien überhaupt:

Tu was dir gefällt, aber tue es zu 100%, denn nur dann hast du Erfolg bei dem was du tust.

Fly safe
Jezaja

Facebooktwittergoogle_plusmail

4 Gedanken zu „Eve ist zu schwer

  1. Gut gebrüllt Löwe!
    Endlich mal jemand der es genauso schreibt wie es ist.

    Leider gibts noch zuviele die Lernresistent sind.

  2. Vergleiche mit anderen MMOs hinken eh immer hinterher, da Eve IMHO einzigartig in seiner Art ist.
    Ansonsten. Ein Hoch auf natürliche Auslese. Ich bin froh, das ich hier nicht so viele Kids rumlaufen, wie in anderen MMOs und das Niveau im Großen und Ganzen auch reifer ist (Ausreisser gibt es natürlich auch hier).

  3. Gefällt mir o/

    Aber ich finde Multiboxer aus dem Grund klasse. Wenn die Ganze Sippschaft gegankt und ausgerottet wird konzentrieren sich die Tränen auf einen Spieler. Allein der Gedanke daran, dass Multiboxer XY auf den Bildschirmen viele wunderschöne Explosionen sieht, zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.