Ein spannender Winter

Nicht nur ein paar EvE-Spieler führen Blogs um aus den unendlichen Weiten zu berichten. Auch die Devs von EvE führen Blogs, und gestern Abend gab es einen Eintrag, den ich für meinen Teil sehr bemerkenswert fand.

Niemand anderes als CCP CEO  Hilmar Veigar Pétursson alias CCP Hellmar gibt sich die Ehre um seine Ansichten zu EvE, der Community und der Zukunft von CCP allgemein unter das Volk zu bringen.
Während zuletzt hauptsächlich negative Schlagzeilen aus der CCP Führungsebene kamen befindet er sich nun auf eine Art Kuschelkurs, um die EvE Fangemeinde auf die kommenden großen Schritte einzuschwören.

Hier findet ihr den kompletten Post: http://www.eveonline.com/devblog.asp?a=blog&nbid=2672

Besonder geht er auf drei Dinge ein, die für viele EvE Spieler schwer zu akzeptieren waren, und zählt eine Reihe von Verfehlungen auf, die sich CCP bei diesen Dingen geleistet hat.
Die verspätete Einführung der CQs, die Virtual Goods aus dem NEX Store und schliesslich Incarna selbst.
Besonders hebt er die Rolle der Community hervor, die maßgeblich an Entscheidungen besonders in Bezug auf den NEX Store dazu geführt haben, dass es eine Notfall-Treffen des CSM und eine Stellungnahme seitens CCP gab. CCP Zulu: „The investment of money in EVE should not give you an unfair advantage over the investment of time.“

Incarna ist noch nicht komplett Eingeführt. Das Konzept des Walking on Station stellt CCP vor große Herausforderungen und die gleichzeitige Verknüpfung mit DUST514 werden zweifellos ein Meilenstein für CCP sein.
Zwischen den Zeilen steht dennoch mehr. Mehr Zeit, mehr Geduld und mehr Verständniss für die „Experimente“ fordert CCP Hellmar und verspricht zum Abschluss:


From now on, CCP will focus on doing what we say and saying what we do. That is the path to restoring trust and moving forward.
Kuschelkurs seitens CCP also. Der Ausblick auf das kommende Winterupdate zeigt schon erste Maßnahmen in diese Richtung. Während die neuen CQs für Amarr, Gallente und Caldari eher Makulatur sind, werden 2 Dinge besonders interessant für die Spieler werden: Der vielgeforderte Boost der Hybridtürme und ‚Time dilation‘ im Rahmen des „War on lag“.
Wir blicken also auf einen spannenden EvE-Winter.

Fazit:
Beide Dev-Blogs sind meiner Meinung nach wichtig für Eve und auch wichtig für die Community.
Zumindest CCP_Zulus Blog ist nachvollziehbar und lässt sich gut aufdröseln:”Wir haben das und das und das Problem erkannt und arbeiten die und die und die Lösung aus.” Wie erfolgreich das sein wird steht in den Sternen.
Bei CCP_Hellmar finde ich die Sache schwieriger. Einige Stellen klingen bei ihm, als habe er den Text nur unter vorgehaltender Pistole geschrieben und so als wolle er sich bewusst selbst geisseln….”mimimi-ich bin an allem Schuld”. Ob das jetzt zu einem isländischen Selbstfindungstrip gehört sei dahin gestellt, aber beim Lesen seines Dev-Blogs spukte ständig die Frage in meinem Hinterkopf, welche personellen Veränderungen es im Hintergrund gegeben haben mag, dass er jetzt so zu Kreuze kriecht (wenn man mal an die geleakte interne Mail denkt klang er vor 2 Monaten noch völlig anders).

Bis zum nächsten Mal
Jezaja
Facebooktwittergoogle_plusmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.