CCP Seagull spricht…

Bei der gestrigen o7 – Show gab es eine besondere Ankündigung von CCP Seagull, Executive Producer bei CCPgames, die auf den ersten Blick ganz toll klingt, aber auch einige Dinge mit sich bringt, die nicht so proper sind…

Der Knüller zuerst:

CCP wird ab sofort zu der Expansion-Politik zurückkehren, die sie bis vor dem Kronos Addon im vergangenen Jahr gefahren sind. Leider bin ich an dieser Stelle etwas zu früh in Freudensprünge ausgebrochen, und habe so erst beim Lesen des Dev-Blogs von CCP Seagull den Pferdefuß an der Sache gemerkt.

Grundsätzlich sind Expansion als große Erweiterung definiert, die hauptsächlich neuen Content in das Spiel bringen. Das kennen wir von Dominion(neue Sov) und Apocrypha(Wurmlöcher) oder Tyrannis(PI). In der Vergangenheit gab es zwei Expansions pro Jahr und vor allem für uns Blogger war es definitiv übersichtlicher und entspannter neue Inhalte ihrer Gewichtung entsprechend an unsere Leser zu kommunizieren und zu kommentieren.

Der 5-Wöchige Wir-schmeissen-Euch-Alles-vor-die-Füße Rhytmus des vergangenen Jahres war einfach eine Qual, und wer neben EVE noch Frau und Kinder, Katzen oder andere Hobbies hatte, der verlor irgendwann die Übersicht oder beschränkte sich darauf Dinge wahrzunehmen, die ihn persönlich betrafen. Ich selbst bin ungefähr Anfang März „ausgestiegen“ weil die Informationsflut einfach zu groß war, und sich ehrlich gesagt nicht mehr vernünftig bewältigen ließ.

Nun will CCP also zu den großen Content-Expansions zurückkehren und im 5 Wochen Rhytmus nur noch kleine Dinge einführen, SKINS beispielsweise oder UI Verbesserungen. Die erste große Expansion nach diesem Muster soll die neuen Zitadellen enthalten.

Das klingt zum ersten Mal wieder danach, als gebe es so etwas wie ein Plan, den CCP verfolgt. ABER, und ich kann dieses ABER nicht groß und fett genug schreiben:

CCP Seagull verwendet eine Formulierung, der mich aufhorchen lässt:

„Statt aber die Zahl der Erweiterungen pro Jahr fest zu bestimmen, werden wir von Fall zu Fall entscheiden, wann wir an einer Erweiterung arbeiten und was deren wesentlichen Features sein werden. Zudem werden wir zwar einen ungefähren Zeitplan für die Veröffentlichung einer Erweiterung angeben, aber keinen konkreten Zeitpunkt bevor wir nicht sicher sind, dass alle Inhalte sich in einem guten Zustand befinden.“

Übersetzt bedeutet das, dass CCP diesen Expansions

a) qualitative Bedeutung zuspricht. Das ist toll und über diese Zusicherung für ein noch besseres EVE freue ich mich wirklich.

b) wird hier der SOON™ Begriff meiner Meinung nach mal wieder hochgehalten. Diese Formulierung bedeutet nämlich das wir uns beim Warten auf die die Zitadellen gedulden müssen, mitunter eine sehr lange Zeit, nämlich solange, bis sie sich in einem guten Zustand befinden, der für CCP, den CSM und die Spieler akzeptabel ist.

Citadels – erst im Sommer 2016?

Ohne jetzt den Teufel an die Wand zu malen glaube ich, dass wir die Zitadellen optimistisch betrachtet frühestens erst im späten Frühjahr 2016 oder Sommer 2016 auf den Servern live sehen werden.

Ein positiver Aspekt ist aber, das zumindest für die nächsten 5-wochen-Patches eine Menge „little things“ dazukommt und existierende Bugs behoben sein müssen BEVOR der Server mit einer weitere spieleingreifenden Mechanik belastet wird.

 

 

Für das große Warten gibt es im Anschluss noch einige Tipps:

Unterstützt die Zukunft von EVE Online
Falls ihr uns unterstützen wollt, EVE auf den nächsten Level eines einmaligen Sandbox-Spielerlebnis zu bringen, könnt ihr mit folgenden Sachen helfen:

  • Spielt EVE! Findet eine neue Herausforderung im Spiel, findet neue Freunde und probiert mal was Neues (oder Altes). Wie man so schön sagt: “Ein Schiff im Hafen ist sicher, aber das ist nicht das, wofür Schiffe gebaut wurden.”

  • Helft einem neuen Spieler oder jemandem der gerne EVE Online ausprobieren würde

  • Schmiedet einen Plan und legt euch mit jemanden an der es verdient hat

  • Gebt uns Rückmeldungen und helft uns, EVE zu verbessern

 

  • > > > Legt das Bittervetsyndrom ab!
  • > > >  Unterstützt neue Spieler!
  • > > > Macht euren verdammten Content selbst!
  • > > > Gebt Feedback und begründet es auch!

Wieviel SOON™ seht ihr in der Ankündigung? Freut ihr Euch auch über die Rückkehr zum alten/neuen Update/Expansion Modell? Ich freue mich auf Eure Kommentare unter diesem Blog!

 

 

Fly safe

Jezaja

Facebooktwittergoogle_plusmail

6 Gedanken zu „CCP Seagull spricht…

  1. Ich finde das neue/alte Update/Expansion-System prima.Jetzt habe ich auch endlich wieder eine Chance halbwegs den Überblick bei den Veränderungen zu behalten. ^^
    Und was das SOON™ betrifft……naja, EVE ist eben ein Geduldspiel. Wir werden es sehen. ^^

    Fly save

  2. Klingt so weit ganz gut für mich. Wobei ich halt auch eher zu der Fraktion von Spielern gehöre, die genug permanente „Reallife-Ablenkung“ habe, so dass ich nicht Contentmangel leide.

    Danke für die Zusammenfassung !

    Fly safe ! o7

  3. Ich find es gut, dass CCP wieder mehr Fokus auf die Qualität legen will, so wie du es geschrieben hast.
    Auf der anderen Seite ist die Formulierung wirklich etwas gruselig und erinnert ein bisschen an Walking-on-stations, dass groß angekündigt wurde, mit ach und krach eingeführt wurde und dann schnell wieder unter den Teppich gekehrt wurde. Und dann noch in einem Zeitrahmen der ungefähr BER Ausmaße hatte.

  4. Wegen der Modelle der Zitadellen: Das Art Team ist recht zügig dabei, ihre Entwürfe ins Spiel zu bringen – bzw. auf den Chaos Server – aber hinter den Modellen steckt kein Programmcode für das Verhalten und unserem Umgang mit den Modellen.
    Die sind verhältnismäßig schnell gemacht.
    In letzter Zeit bin ich auch am ehesten vom Art Team begeistert, was neues betrifft (mal von SKINs mit nur geänderten Farbwerten abgesehen).
    Zu neuen Features und der halben Rückkehr zum Konzept der Expansions zitiere ich mal die Worte eines nicht näher genannten CCP Dev im Slack Chat:
    A plan?
    From CCP?
    lol

    Aber mal schauen, was dabei herauskommt.

  5. Was Punkt a) betrifft eine tolle Idee – jedoch bisher ein reines Versprechen. Sowas gab es in Vergangenheit schon öfters, umgesetzt wurde es imho nicht.

    Zu Punkt b): Geduld ist eine Tugend. Ich denk nicht, daß die meisten Spieler schnell neuen Content wollen welcher noch unfertig ist geschweige denn sie damit langfristig glücklich gemacht werden können. Als Beispiel sei hier mal P.I. genannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.