Am Rande des Wahnsinns – Episode 3

Es geht wahnsinnig weiter!
Dieses Mal war die Community selbst der Ideengeber und ich habe mich mit zwei Mitstreitern auf eine scheinbar aussichtslose Mission begeben. Und fast hätten wir dieses nahezu sinnlose Unterfangen aufgegeben.

Viele Dinge in EVE Online erreicht man nur, wenn man nicht nur mit einigermaßen Ernst an die Sache herangeht, sondern auch nach den ersten Rückschlägen nicht sofort aufgibt. Diese Mentalität sorgt dafür, das EVE Online das Spiel ist, dass ich fast ohne Unterbrechung am längste spiele.
Gleich und gleich gesinnt sich gern. Auch meine Mitstreiter, die sich an diesem Abend mit mir zusammen in einer Flotte befanden, zeichnet diese langjährige (Hass-)Liebe zu EVE aus. Im Vorfeld habe ich mir ein paar Leute zusammengesucht, die nicht nur Spaß am Ungewöhnlichen haben, sondern auch ein wenig Erfahrung mitbringen konnten. Serious Business!

Aufgabe:
Fliege eine Mission mit einer Corvette (Rookie-Shiff) und beende sie erfolgreich.

Klar, dass diese Aufgabe zunächst ernsthafte Vorbereitung verlangt. Also habe ich mich an das Scratchboard gesetzt und ein wenig rumprobiert und für den Anfang eine Velator gefittet, die recht vielversprechend aussah.

[VELATOR]

[High Power Slots]
Light Electron Blaster II
Light Electron Blaster II
[Medium Power Slots]
Tracking Disruptor II
1MN Afterburner II
Tracking Speed Disruption Script
[Low Power Slots]
Drone Damage Amplifier II
Small Armor Repairer II

Testweise habe ich damit eine eine Level 1 und 2 Mission geflogen, was überraschend gut funktionierte. Die Drohnen sorgten für den nötigen Damage-Output. Es wurde also Zeit für eine echte Herausforderung.
Weil es schon rein rechnerisch nicht funktionieren würde eine LvL3 Mission alleine zu fliegen, habe ich mir Mitstreiter eingepackt, die sich mehr oder weniger freiwillig gemeldet haben. Quasi Aus der Community, für die Community!

Leider waren nur 2 der insgesamt 6 Leute, die von mir eine Einladung bekommen haben, dabei. Dafür aber waren das natürlich die besten. Exeler0n vom quafe.de Blog und Taronir Yandor von New Republic/Hole Control.

Gleich die erste Mission war dann auch schon das heftigste, was EVE Online zu bieten hatte. Eine Serpentis-Blockade. Mit einem entschlossenen ‘Yolo’ warpte die Flotte mitten rein in das Spektakel. Besonders fies war direkt am Anfang der Stasis-Tower, der das Konzept des Speed-Tankens innerhalb von Sekunden ad-absurdum führte. Während ich also gewebbt mit gefühlten 20m/s durch das All krebste und bestürzt feststellte, dass ich viel zu weit weg war, um überhaupt irgendwas aufzuschalten, gelang es exeler0n seine Drohnen auf den Tower zu werfen und mich relativ schnell vom Web zu erlösen.

Meine eigenen Drohnen hatten sich währenddessen einen Zerstörer auserkoren, der schon ziemlich nahe herangekommen war.
“Die Zerstörer sind übrigens die Trigger, da schießen wir am besten zuletzt….” Weiter kam exeler0n nicht.
Schon spawnte die nächste Welle, während wir mit allerlei Fluchen und heftigen Geklicke durch das fokussierte Blasterfeuer der Serpentis manövrierten.
Und so lief es den ganzen Abend. Die größte Arbeit machten die Drohnen, während wir damit beschäftigt waren nicht zu nahe an irgendwas heranzufliegen.
Wenn wir doch zu Nahe waren, war es nur eine Frage der Zeit, bis die versammelte Coreli Truppe unseren Rookie-Corvetten ziemlich schnell den Garaus machte.

Und trotzdem haben wir am Schluss die Mission erfolgreich abgeschlossen! Vielleicht auch, weil exeler0n irgendwie einen perfekte Orbit gefunden hatte, der praktischerweise lange genug gehalten hat, wie er AFK zum Essen war. Oder weil Taronir Yandor für eine zeitnahe Versorgung mit Drohnen gesorgt hat?
Es war definitiv Teamarbeit!

Vielen Dank an meine fleißigen und unerschütterlichen Mitstreiter, die den Abend mit ziemlich unterhaltsam gestaltet haben! Auch ein großes Dankeschön an S. die ihren Freund mit den blöden Jungs hat spielen lassen. <3

Wahnsinnig genug? Falls jemand jetzt mit “Mach Doch mal PVP mit ner Corvette!”
Das haben wir alles schon durch: Nachlesen könnt ihr das im Blog-Beitrag “Rookie-Roaming”

Fliegt sicher, fliegt wahnsinnig!
Jezaja

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.