Absage an Battle Royale

Die Spiele-Landschaft ändert sich. Momentan sind besonders die Ego-Shooter auf dem Vormarsch, die einen sogenannten “Battle Royal Modus” anbieten oder sich an diesem Konzept orientieren. PUBG und Fortnite in New Eden? Eine Idee, die vielleicht auch in das miese fiese Universum von EVE Online passt….

Zum Fanfest 2018 verkündet CCP CEO Hilmar Veigar Pétursson, dass es zum DUST 514 Nachfolger “Project:Legion”  aka “Project: NOVA” aka “Project: Foundation” innerhalb der nächsten Monate (sic! “nicht Jahre!”) zumindest Informationen geben wird.

Momentan gibt es CCP-typisch keine Neuigkeiten.
Zugegeben wäre an dieser Stelle der Blogpost zu Ende. Vor einigen Tagen gab es aber ein interessantes Interview mit Hilmar himself, der für Screenrant.com einige Hinweise ausgeplaudert hat.

Was wir bisher wissen ist, dass  Project:NOVA, wie alle CCP Spiele, einen sehr langen Entwicklungszyklus hat. Wir Fanboys sind bekanntlich ja immer richtig heiß darauf Neuigkeiten zu unseren geliebten Raumschiffen zu erfahren und reißen CCP alle neuen Dinge regelrecht aus der Hand. Sei es EVE:Valkyrie inklusive VR-Brille oder die das farbenfrohe Gunjack, das sogar relativ unbeachtet ein eigenes Sequel bekommen hat. Auch die anderen Spiele, die CCP ohne großen Marketing-Budget in den Löwenkäfig geworfen hat, wurden von der Fanbase gut angenommen, aber seitens des Marktes nicht wahrgenommen und teilweise ignoriert.

Der Rückzug aus dem VR Bereich hat dies nur überdeutlich gezeigt. Dabei ist CCP nicht mal wirklich “ahead of their time”. Das Problem ist wohl einfach die Nachfrage nach dieser Art von Spielen ist so verschwindend gering.

Ein Shooter mit soliden Gameplay in einem “alten” Genre hingegen könnte neue Spieler eher begeistern. Nicht nur für Project:NOVA sondern für das gesamte New Eden Universum. Die Lenovo Kooperation die mit ihrer Legion Serie jetzt in die Rainbow Six E-Sport eingestiegen ist, zeigt, dass taktische Shooter nach wie vor populär sind. Das Problem ist nur die Einstiegshürde.

Absage an “Battle Royal”

Die momentan populären Game-Modi “Battle Royal” die es ja schon ähnlich im Last-Man-Standing Modus von Unreal Tournament gegeben hat, bringt neue erfrischende Elemente in das Genre der Ego-Shooter ein. CCP will, laut Hilmars Aussage, allerdings nicht auf diesen Hype-train aufspringen und lieber die lange Entwicklungszeit für ein Spiel “verschwenden”, dass auf altbewährte Mechaniken setzt.

Wohin die Reise letzendlich geht wissen wir zur E3 in rund 20 Tagen…oder spätestens zu EVE Las Vegas.

Das komplette Interview könnt Ihr hier lesen: https://screenrant.com/project-nova-battle-royale/

 

Wie wünscht Ihr Euch Project:NOVA vor? Wildes Multiplayer-Geballer bis zum letzten Mann oder ein taktischer Shooter, wie Counter Strike oder Rainbow Six, der vielleicht sogar E-Sports tauglich sein könnte?

Fly safe

Jezaja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .