400 Mio. ISK pro Stunde als Alpha-Clone! So wirst Du reich! – Der ultimative Guide zur dunklen Seite

Omg Clickbait!
Japp, die Karte könnt ihr behalten. Wenn ich mir schon die Mühe mache einen Guide für Bösewichte in EVE Online zu schreiben, darf ich auch beim Bloggen mal die guten Manieren zuhause lassen. Ihr wollt als Alpha-Pilot und EVE Anfänger richtig böse sein? Hier ist der ultimative Guide für Bösewichte in EVE Online für Euch!

Die vermeintlich bösen Typen sind in EVE ja immer die Leute, die irgendwas kaputt machen. Das ist als Alpha-Pilot ziemlich schwierig, weil die verfügbaren Werkzeuge dafür leider nur auf T1 Module beschränkt sind. Also müssen wir uns etwas anderes einfallen lassen.

In der Stellenbeschreibung zum Eve Online Bösewicht stehen einige Mindestanforderungen, die Ihr zwingend mitbringen müsst:

  • Geduld
  • Kreativität
  • Skrupellosigkeit

Diese 3 Sachen dürften ziemlich sicher zum Erfolg in mindestens einer der folgenden Disziplinen sein.

Gelegenheit macht Diebe: Das perfekte Timing

Greift zu, wo immer ihr könnt!

Der typische Langfinger im Reallife (und in New Eden) verbringt den größten Teil des Tages mit Beobachten und Warten. In EVE kann das an einem Gate geschehen, in einem Asteroiden-Belt oder einfach im leeren Raum mit den Scanner-Probes.
Ziel ist es zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort zu sein.
Scannt doch mal einen Missionrunner und salvaged ihm die Wracks unter den Fingern weg, klaut seine Drohnen, den Loot vom FactionSpawn oder ganz fies: das Missions-Item. Viele zahlen tatsächlich dafür…
In ganz New Eden werden regelmäßig Frachter gegankt. Stellt Euch mit einem Hauler dorthin und wartet auf einen Gank. Der Diebstahl löst zwar einen CriminalTimer aus, aber wenn ein wertvolles Item dabei ist, heißt es „Beine in die Hand“ und sich über die fette Beute freuen.
Befindet sich CODE. im System solltet Ihr Euch in der Nähe der Asteroidenbelts aufhalten. Die gegankten Exhumer und Barges lassen häufig ihre wertvollen Items fallen, wenn sie in Rauch aufgehen. Greift zu und lauft los!

Nepper, Schlepper, Bauernfänger: Scamming

Schon Eduard Zimmermann wusste: Gier schaltet Hirn aus! (c) ZDF

Die kleinen Betrügereien für zwischendurch können zum lukrativen Geschäft werden. Beliebt sind Verträge mit kompletten Fittings, nur leider ohne Schiff. Auch Bookmarks zu Wurmlöchern oder Eskalationen die nicht existieren lassen sich sehr gut verkaufen.

Beliebt ist auch die Variante „Pay-all-get-nothing“. Dabei ist ein Vertrag so aufgesetzt, dass ihr einen Gegenstand kauft, den ihr mit Akzeptanz des Vertrages auch sofort wieder verkauft.

Das Praktische an der Nummer ist, dass Ihr als Alpha mehrere Verträge laufen lassen könnt! So lässt sich der Schaden an verschiedenen Orten verteilen, und ihr bleibt länger unentdeckt – häufig auch, weil es den Geschädigten zu peinlich ist es zuzugeben.

Et tu, Brute? Zerstöre oder beraube eine Corporation/Allianz/Gemeinschaft!

Lange Vorbereitung aber episches Drama vorprogrammiert – Backstabbing, established since 44 AD

Dieses „tiny evil“-Masterpiece ist schwierig und nimmt deshalb auch den größten Teil in diesem Guide ein. In seiner fast perfekten Form haben wir dies vor einigen Tagen bei CO2 gesehen, die während des WorldWar Bee der CFC in den Rücken gefallen sind und nun die Rechnung dafür bekommen haben. Well played Themittani!
Die Zerstörung einer ganzen Allianz oder Corporation ist wohl das schwierigste und zeitaufwändigste Unternehmen. Wer allerdings auf Tränen, Drama und jede Menge Beleidigungen im Nachgang steht, dem sei folgende Taktik ans Herz gelegt.

Lasst Euch mit eurem Alpha-Account in eine Corporation rekrutieren. Achtet darauf, dass die Corporation folgende Vorrausetzungen erfüllt:

  • „familiäre“ Gruppe aus maximal 15 aktiven Spielern ODER Führungsriege aus mehr als 5 Personen

Die Erklärung hierfür ist einfach. In jeder Gruppe gibt es eine psychologische Dynamik, die bis zu einem bestimmten Punkt „kontrollierbar“ ist. Ab einer bestimmten Menge an beteiligten Personen steigt die Chance, dass sogenannte „Instigators“ mit Ihren Ideen kollidieren. Das ist die perfekte Stelle um Euren Coup zu starten und Stimmung entweder gegen den CEO zu machen, oder einen oder zwei Mitverschwörer ins Boot zu holen, damit zum großen Finale bspw. genug Logistik-Ressourcen für den perfekten Diebstahl zur Verfügung stehen.

  •  Zugang zu viel ISK

Gier ist die größte Antriebskraft in New Eden. Es gibt niemanden der sich dem Rausch der ISK versagen kann. Aus diesem Grund ist es relativ einfach Neid zu wecken, wenn Person A vermeintlich mehr aus einer Site herauszieht als Person B. Ganz wunderbar klappt diese Taktik in Wurmlöchern, wo der Zugang zu Ressourcen gelegentlich knapp wird. Gier schaltet das Hirn aus. So findet Ihr Leute, die Ihr ausnutzen könnt oder die Euch freiwillig etwas geben, um hinterher einen Teil der vermeintlichen Beute zu bekommen.
Am besten sucht ihr dafür einfach gestrickte Individuen. Redet einfach immer mal wieder darüber wie reich Spieler A ist, weil er ja ständig die Sites farmt und nicht teilen will und vielleicht loggt er ja extra immer spät in der Nacht ein, damit er alleine die Sites fliegen kann. Steter Tropfen höhlt den Stein!
Denkt daran, dass kleine Pflanzen gepflegt werden müssen. Also gießt sie regelmäßig und sorgt dafür, dass immer genug Nährstoffe vorhanden sind. Meistens entwickelt alles seine eigene Dynamik und Ihr müsst nur im richtigen Moment zugreifen.

  • FriendlyFire allowed

Ihr seid mit dem einen netten Typen unterwegs, der Euch in seiner Blingbling-Loki auf lvl4 Missionen mitnimmt?
500m Umkreisen, Warpscrambler und eine knallharte Verhandlungstrategie können Euch zu einem reichen Kapselpiloten machen, vor allem dann, wenn die Loki gerade die Mission für Euch tankt. Schon ein kleiner Funke mehr an DPS, ein (durch den Scrambler) abgeschalter MWD oder ein simpler Webifier bringen manche Schiffe in böse Bedrängnis.
Die sichere Nummer ist es einen Frachter oder Industrialschiffe entweder mitten im Raum oder an einem Gate zu tackeln.

Das war mein ganz persönlicher Plan um in EVE so richtig böse zu sein. Natürlich alles bereits erprobt und in mehreren Testreihen verifiziert!

Viel Spass bei lügen, betrügen, in den Rücken fallen und Chaos stiften!

Fly safe
Jezaja

Was fehlt noch auf dieser Liste?
Schreibt es in die Kommentare!

Facebooktwittergoogle_plusmail

4 Gedanken zu „400 Mio. ISK pro Stunde als Alpha-Clone! So wirst Du reich! – Der ultimative Guide zur dunklen Seite

  1. Junge Junge, wer hat dir den die Kaffeekanne gepinkelt? 😀

    Ja, die Taktiken funktionieren, das Problem wird nur, wenn das Kind sich einmal verbrannt hat, wird es sich das merken. Auch wenn es ein Alpha ist, theoretisch hat man ja in kurzer Zeit den nächsten am Start wenn der Ruf im Eimer ist, irgendwann werden die Leute noch paranoider, noch vorsichtiger. Und dann kommt auch ein Alpha nicht mehr einfach so in eine Corp rein ohne DNA und Urinprobe, Fingerabdrücke und Eier-Kontroll-Griff.

    Du hast übrigens die Jita Scammer nicht erwähnt. Der Typ mit seinem 9.xb Firesale macht (angeblich) regelmäßig gute ISK und auch der Shipcontractscammer freut sich jeden Tag über Fireflyverkäufe für 500 Millionen 🙂

    • Ohja, Danke, die einzelnen unterschiedlichen Jita-Scams sind wirklich etwas zu kurz gekommen.
      Gesundes Misstrauen sollte in EVE jeder haben. Gerade auf Alphas sollten CEOs aufpassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.